Sturmschaden

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Mittwoch, den 12.05. zu einem umgestürzten Baum in Wallrabenstein alarmiert. Dieser wurde mittels Kettensäge beseitigt. Nach kurzer Zeit war der Einsatz für die Ortsteilwehren aus Wallrabenstein und Beuerbach beendet.

Flächenbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am frühen Sonntagmorgen, den 02.05. gegen 5:50 Uhr zu einem Flächenbrand am Beuerbacher See alarmiert. Vor Ort brannte auf einer kleineren Fläche Unterholz, das von den alarmierten Einsatzkräften gelöscht wurde.

Wir weisen darauf hin, dass der Waldbrandindex in Hünstetten derzeit auf Stufe 2 und am Montag (03.05.21) kurzfristig auf Stufe 3 klettern wird, bevor ab Dienstag wieder mit Niederschlägen zu rechnen ist. Dies bedeutet, man muss von einer erhöhten Gefahr von Wald- und Flächenbränden ausgehen. Offenes Feuer ist im Zeitraum von März bis Oktober in Wäldern verboten.

Waldbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Mittwoch, den 28.04.2021 um 16:38 Uhr zu einem gemeldeten Wald-/Flächenbrand bei Wallrabenstein alarmiert. Vor Ort brannte auf einer Fläche von rund 40 Quadratmeter das Unterholz. Aufgrund der vorgefunden Lage und der schlechten Wasserversorgung wurde das Einsatzstichwort erhöht. Der Brand konnte eingedämmt werden, sodass eine Ausbreitung verhindert wurde.

Wir weisen darauf hin, dass im Zeitraum vom 01. März bis zum 31. Oktober offenes Feuer im Wald verboten ist und appellieren auch dies zu beachten, um solche eine Entstehung eines Brandes zu verhindern.  

(B) Flächenbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Dienstag, den 30.03. in der Mittagszeit zu einem gemeldeten Flächenbrand alarmiert. Vor Ort wurde ein brennender Unrathaufen vorgefunden. Dieser wurde auseinandergezogen und abgelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(B) Sturmschaden

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstag, den 13.03.21 um 12:19 Uhr zu einem Sturmschaden auf die Landstraße zwischen Wallrabenstein und Wörsdorf alarmiert. Ein Baum war in den Straßengraben gestürzt und ragte mit der Spitze in die Fahrbahn hinein. Die Straße wurde gereinigt und die Spitze des Baumes abgeschnitten.

(B) Feuer klein Außerort

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am frühen Freitag, den 12.03.2021 zu einem brennenden Misthaufen alarmiert. Vor Ort wurde durch die Besatzungen des Beuerbacher und Wallrabensteiner Löschfahrzeug mit dem Löschen des Brandes begonnen. Von der Besatzung des Logistikfahrzeuges wurde eine ca. 800 Meter lange Förderstrecke vom Rabenweg in die Feldgemarkung gelegt. Unterstützt wurde der Einsatz durch einen Landwirt, der den Misthaufen mit Hilfe des Traktors verteilt hat, um an die Brandnester zu gelangen. Vielen Dank! Gegen 12:10 Uhr war das Feuer gelöscht. Die Aufräumarbeiten und Beladung der Fahrzeuge konnte gegen 14:00 Uhr beendet werden.

(B) Umgestürzter Baum

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstag, den 30. Januar in den Abendstunden durch die Polizei zu einem umgestürzten Baum auf dem Zufahrtsweg zum Rettungsplatz der ICE-Trasse „Roter-Graben“ alarmiert. Vor Ort wurde der Baum mittels Kettensäge klein gesägt und zur Seite geräumt, damit die Zufahrt wieder passierbar ist.

(B) Unwettereinsatz

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Donnerstag, den 28. Januar um 15:35 Uhr zu einem Unwettereinsatz auf einer Wiese hinter dem Wallrabensteiner Bolzplatz alarmiert. Vor Ort sprudelte an mehreren Stellen Wasser aus dem Boden heraus. Gemeinsam mit dem Bauhof und dem Wassermeister der Gemeinde wurde abgeklärt, ob es sich um eine Trinkwasserleitung handelte. Dieses war nicht der Fall. Eine weitere Überprüfung ergab, dass durch die starken Regenfälle und Tauwetter das Grundwasser an einigen Stellen Grundwasser nach oben gedrückt wurde. Die Einsatzstelle wurde an den Bauhof übergeben. Nach einer Stunde war der Einsatz für die Ortsteilwehren aus Wallrabenstein und Beuerbach beendet.

(B) Feuer klein innerort

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstag, den 16. Januar in den späten Abendstunden zu einem brennenden Holzstapel in einem Unterstand alarmiert. Glücklicherweise wurde das Feuer schnell bemerkt. Die Feuerwehr löschte den Brand unter Atemschutz ab, ein Übergreifen auf eine Garage wurde somit verhindert. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

(B) Person im See

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Montagmittag zu einem leblosen Körper im Beuerbacher See alarmiert. Ein Spaziergänger machte bei seinem Gang um den See die schreckliche Entdeckung. Die Person wurde aus dem See geholt, der ebenfalls alarmierte Notarzt konnte aber leider nur noch den Tod der Person feststellen. Unser tiefstes Mitgefühl ist bei den Angehörigen.