Brennender Bus

Die Feuerwehr Hünstetten wurde in den frühen Morgenstunden des 21.07. zu einem brennenden Bus auf die B417 im Bereich der Kreuzung Hühnerkirche alarmiert. Während der Anfahrt zur Einsatzstelle konnte schon auf Sicht festgestellt werden, dass dieser Brand bestätigt ist. Aufgrund der schlechten Wasserversorgung außerhalb geschlossener Ortschaft wurden schnell weitere Feuerwehren, unter anderem die Feuerwehr Idstein, mit wasserführenden Fahrzeugen alarmiert, um die Wasserversorgung an der Einsatzstelle sicherzustellen. Der Brand konnte relativ schnell durch den Einsatz von Löschschaum unter Kontrolle gebracht werden. Mehrere Trupps unter Atemschutz waren hierbei im Einsatz. Während der Lösch- und Aufräumarbeiten war der Bereich zwischen der Kreuzung Hühnerkirche und der Abfahrt Bechtheim vollgesperrt.

Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Hünstetten wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Aarbergen zu einem Verkehrsunfall nach Panrod alarmiert. Bei Einsätzen im Einsatzgebiet der Feuerwehr Panrod wird die Feuerwehr Ketternschwalbach aufgrund der Alarm- und Ausrückeordnung zur Unterstützung mitalarmiert. Vor Ort wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr abgesichert und ausgelaufende Betriebsmittel gebunden. Es wurde bei dem Verkehrsunfall eine Person leicht verletzt, die sich eigentständig aus dem Pkw befreien konnte.

Rauchentwicklung Außerort

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstagabend, den 26.06. zu einer stärkeren Rauchentwicklung im Bereich Beuerbacher See alarmiert. Mit mehreren alarmierten Ortsteilwehren konnte der vermeintliche Brand aufgefunden werden. Hierbei handelte es sich um ein Nutzfeuer. Ein Eingreifen der Feuerwehr war nicht nötig.

Flächenbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Freitagmittag zu einem Flächenbrand in der Gemarkung Wallrabenstein alarmiert. Auf einer Fläche von rund 20 Quadratmetern brannte es. Die Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen.

Angaben zur Brandursache konnten keine gemacht werden, aber in diesem Bereich werden oftmals Fahrzeuge geparkt. Insbesondere an den heißen Tagen können auch aufgewärmte Fahrzeugteile Grasflächen entzünden. Daher der Hinweis, bitte parken Sie Ihre Fahrzeuge nicht auf Grasflächen, sondern auf befestigten Wegen und dafür vorgesehenen Parkplätzen.

Unwettereinsatz

Die Feuerwehr Hünstetten wurde nach Bechtheim zu einem herausgedrückten Gullideckel alarmiert. Dieser wurde bereits vor dem Eintreffen der Feuerwehr durch Anwohner wieder eingesetzt, sodass ein Eingreifen der Feuerwehren aus Bechtheim und Ketternschwalbach nicht nötig war.

Auslaufende Betriebsmittel

Die Feuerwehr Hünstetten wurde mit Unterstützung der Feuerwehr Aarbergen an den Ortseingang von Ketternschwalbach zu auslaufenden Betriebsmitteln nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Die Betriebsmittel wurden durch die eingesetzten Feuerwehren gebunden und aufgenommen.

Waldbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Mittwoch, den 28.04.2021 um 16:38 Uhr zu einem gemeldeten Wald-/Flächenbrand bei Wallrabenstein alarmiert. Vor Ort brannte auf einer Fläche von rund 40 Quadratmeter das Unterholz. Aufgrund der vorgefunden Lage und der schlechten Wasserversorgung wurde das Einsatzstichwort erhöht. Der Brand konnte eingedämmt werden, sodass eine Ausbreitung verhindert wurde.

Wir weisen darauf hin, dass im Zeitraum vom 01. März bis zum 31. Oktober offenes Feuer im Wald verboten ist und appellieren auch dies zu beachten, um solche eine Entstehung eines Brandes zu verhindern.  

(B) Flächenbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Dienstag, den 30.03. in der Mittagszeit zu einem gemeldeten Flächenbrand alarmiert. Vor Ort wurde ein brennender Unrathaufen vorgefunden. Dieser wurde auseinandergezogen und abgelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.

(B) Kaminbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Aarbergen in der Nacht zum Dienstag, den 19.01. zu einem Kaminbrand nach Ketternschwalbach alarmiert. Vor Ort konnte der Brand schnell, gemeinsam mit dem Schornsteinfeger, unter Kontrolle gebracht werden. Der Kamin wurde gründlich gereinigt, bevor die Einsatzstelle an die Eigentümer übergeben wurde.

Türöffnung