(B) Küchenbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Dienstagabend um 20:33 Uhr zu einem gemeldeten Küchenbrand nach Wallbach alarmiert. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Feuer in einem Backofen bereits erloschen und das Gebäude verraucht. Durch die eingesetzten Einsatzkräfte wurde das Gebäude belüftet, das verbrannte Kochgut entfernt, der Backofen stromlos geschaltet und schließlich die Einsatzstelle an die Besitzer übergeben.

Brennende Hecke

(B) Waldbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstagmittag kurz nach 13:00 Uhr zu einer gemeldeten Rauchentwicklung im Beuerbacher Waldbereich alarmiert. Da auf Sicht eine starke Rauchentwicklung wahrnehmbar war, wurden alle wasserführenden Fahrzeuge aus der Gemeinde alarmiert. Glücklicherweise brannte vor Ort nur eine kleine Fläche, die schnell gelöscht werden konnte. Somit war der Einsatz nach kurzer Zeit beendet und alle Feuerwehren konnten zurück in die Unterkunft.

(B) BMA

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstagvormittag zu einem Verbrauchermarkt nach Kesselbach zur ausgelösten Brandmeldeanlage alarmiert. Bei der Erkundung konnte kein Auslösegrund an der Anlage festgestellt werden, sodass alle eingesetzten Einsatzkräfte zurück in die Unterkünfte fahren konnten.

(B) Auslaufendes Öl

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am späten Donnerstagvormittag zu einem beschädigten Ölbehälter in Beuerbach alarmiert. Die Feuerwehren aus Bechtheim, Beuerbach und Wallrabenstein haben das ausgetretene Öl mit Ölbindemittel gebunden und aufgenommen. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

(B) Kaminbrand

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Samstagmorgen zu einem Kaminbrand nach Limbach alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle schlugen bereits die Flammen aus dem Kamin. Daraufhin wurde zur Unterstützung die Drehleiter aus Idstein nachalarmiert. In Zusammenarbeit mit den Schornsteinfegern wurde der Kamin gereinigt. Nach rund einer Stunde war der Einsatz beendet und die Einsatzstelle konnte an den Hauseigentümer übergeben werden.