(B) Türöffnung

Wir wurden am Sonntagmorgen zu einer Notfalltüröffnung für den Rettungsdienst alarmiert. Beim Eintreffen war bereits ein Zugang zur Wohnung des Patienten geschaffen, sodass ein Eingreifen unserer Einsatzkräfte nicht nötig war. Somit konnten wir nach der Erkundung zurück in die Unterkünfte fahren.

(B) Ausgelöster Brandmelder

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am späten Mittwochvormittag zu einem ausgelösten Brandmelder innerhalb eines Gebäudes alarmiert. Das Gebäude wurde durch die Feuerwehr evakuiert und nach einem möglichen Brand kontrolliert. Die Erkundung verlief negativ. Es konnte kein Brand festgestellt werden.

(B) Feuer klein außerort

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Dienstagmittag zu einem gemeldeten Feuer außerhalb von Kesselbach alarmiert. Die Erkundung ergab glücklicherweise, dass es sich ledeglich nur um eine Staubentwicklung durch Feldarbeiten handelte. Somit konnten die alarmierten Ortsteilwehren wieder in die Unterkünfte fahren.

(B) Brennende Strohballen

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Donnerstagmittag zu einem gemeldeten Strohballenbrand im Waldbereich bei Wallrabenstein alarmiert. Vor Ort brannten zwei größere Strohballen, die von den alarmierten Einsatzkräften der Feuerwehr gelöscht wurden.

(B) Feuer klein außerort

Die Feuerwehr Ketternschwalbach wurde am Mittwochabend gemeinsam mit der Feuerwehr Aarbergen zu einem Unratfeuer nach Panrod alarmiert. Die alarmierten Feuerwehren konnten das Brandgut schnell löschen und den Einsatz schnell beenden.

(B) Verkehrsunfall

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Dienstagabend zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person auf die B417 im Bereich Hühnerkirche alarmiert. Beim Eintreffen stellte sich glücklicherweise heraus, dass alle drei Personen die Fahrzeuge eigenständig verlassen konnten. Da auch keine Betriebsstoffe ausgelaufen sind, hat die Feuerwehr die Unfallstelle abgesichert.

(B) Feuer klein Innerort

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am Freitagabend zu einer Rauchentwicklung in einem Sicherungskasten alarmiert. Die Kontrolle der Feuerwehr ergab, dass diese vermutlich durch einen Kurzschluss ausgelöst wurde. Durch die Feuerwehr wurde die Sicherung abgeschaltet und eine Fachfirma hinzugezogen. Ebenso wurde der betroffene Bereich mit einer Wärmebildkamera kontrolliert.

(B) Gasaustritt

Die Feuerwehr Hünstetten wurde am MIttwochabend zu einem Gasaustritt an einer Gasflasche alarmiert. Beim Eintreffen an der Einsatzstelle war bereits ein Gasgeruch wahrnehmbar. Während der Erkundung stellte sich heraus, dass an einer auf dem Balkon lagernden Grillgaskartusche ein Leck der Auslöser war. Die Kartusche wurde durch die Feuerwehr ins Freie gebracht, das Gebäude belüftet und die Einsatzstelle anschließend an die Wohnungsbesitzer übergeben.